3D-Laserscanning bei der Polizei zur Tatortsicherung

Hier kann die 3D-Lasertechnologie zur Sicherung von Spuren eingesetzt werden. Eine maßstäbliche Zeichnung des Tatortes kann, wenn sie kleinere Fehler beinhaltet, teilweise vor Gericht nicht mehr als Beweismittel verwendet werden.

Durch die räumliche Darstellung des Tatortes kann sich der Kriminalist ein besseres Bild vom Geschehen machen. So können alle Maße abgegriffen werden. Details (war das Fenster offen oder zu , wo lag die Tatwaffe oder sind Einbruchsspuren vorhanden und in welcher Größenordung) können innerhalb kürzester Zeit für die Beweissicherung aufgenommen und im Computer sichtbar gemacht werden.